top of page

Wildobst & Kräuter nutzen für deinen Hund + Rezepte und Video zum erkennen + Rezepte für den Mensch

Herbst ist Wildobst Zeit, auch für deinen Hund kannst du die kleinen Immunbooster die jetzt überall reif sind nutzen


„Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm …“

Wusstest du, dass damit nicht der giftige Fliegenpilz, sondern die Hagebutte gemeint ist?

Und wie die Früchte der Wildrosen reifen nahezu unbeachtet in Wäldern, Hecken und am Wegrand ab dem Spätsommer viele wilde Früchte heran, die wir für Gesundheit auch für unsere Hunde nutzen können.


Erkennungsmerkmale und Anwendungstipps zu den einzelnen Sträuchern und Pflanzen so wie viele Rezepte für deinen Hund.


Also ran an die Sammelkörbe und los!


Ein paar Sammelregeln noch mal vor ab

Unsere Wildkräuter sammeln wir am besten immer in einem Körbchen aus

Holz, oder eine Papiertüte, es gehen auch kleine Stoffsäckchen. Für kleine

Teile wie Blüten oder Samen nutze ich immer wieder verwendbare

Einmachgläschen, damit sie im Korb nicht verloren gehen oder unten

durchfallen.


Die Früchte und das Wildobst kann man am besten mit den Fingern

sammeln, da man dann auch bereits beim anfassen fühlt ob eine Frucht

noch fest und gut ist. Bei den Brombeeren z.B. ist eine sehr weiche Frucht

bei der schon durch die Berührung Fruchflüssigkeit austritt ein Hinweis auf

einen Wurmbefall.


Um Verwechslungen mit den heimischen Giftpflanzen auszuschließen, dürfen nur Wildkräuter im Sammelkorb landen, die du eindeutig bestimmen kannst.

Gesammelt wird an unbedenklichen Stellen, wie mitten im Wald, in Parks

oder auf Wiesen, die nicht mit Pestiziden belastet sind.


Achte darauf, dass immer genug in der Natur zurückbleibt!

Damit sich die Pflanze weiter vermehren kann und genug für Insekten & Tiere bleibt.

Manches Wildobst darf nur verarbeitet genutzt werden - Roh ist es giftig!

EINMAL IN DEN FROSTER!

Manche Wildfrüchte enthalten hohe Mengen an Gerbstoffen (wiez.B. die Schlehe), was sie geschmacklich herb, „pelzig“ und sauer macht. Nach dem ersten Frost im Herbst werden sie meist milder, süßer, weicher und insgesamt schmackhafter. Wer das nicht

abwarten möchte, kann die Früchte auch einfach eine Nacht in den Tiefkühler legen.

ACHTUNG: ROH GIFTIG!

Die Früchte vom Holler und auch die Vogelbeeren enthalten im rohen Zustand giftige Inhaltsstoffe, die zu Erbrechen und Übelkeit führen können. Durch das Kochen und erhitzen werden die unbekömmlichen Stoffe unschädlich gemacht und die Früchte

genießbar.


Super Food Wildobst

Eines haben Wildfrüchte gemeinsam:

Sie sind um ein viel kleiner als gezüchtetes Obst aus dem Supermarkt und besitzen weniger Fruchtfleisch. Das macht sie in der Verarbeitung aufwändiger, tut den gesunden Pflanzenstoffen aber keinen Abbruch!


Im Gegenteil: In den kleinen, saisonalen Power Früchten stecken Unmengen an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien, wie das immunstärkende Vitamin C.

Davon können z. B. Hagebutten zwischen 10-20 Mal mehr aufweisen als Zitronen.


HAGEBUTTEN




Du kannst deinem Hund vom Oxymel je einen Teelöffel bis 20 kg ab 20 kg einen Esslöffel morgens ins Futter geben, das über max. 14 Tage als Kur.


SCHWARZER HOLUNDER




BROMBEEREN



WEISSDORN


VOGELBEEREN



HOPFENBLÜTEN




Nun hast du einige Rezepte und Informationen zum Wildobst & Kräutern von mir bekommen, nun hier noch das Video für dich zum erkennen der Früchte.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim ausprobieren und nach machen.


DU MÖCHTEST MEHR ÜBER HEIMISCHE WILDKRÄUTER & PFLANZEN ZUR GESUNDERHALTUNG UND UNTERSTÜTZUNG FÜR DEINEN HUND ERFAHREN UND DEIN WISSEN FÜR EINEN GESUNDEN HUND NUTZEN? - DANN SCHAU UNBEDINT EINMAL BEI UNSERER KRAUTDOGS ACADEMY VORBEI - die ganzheitliche Wissensplattform für natürliche Hudegesunheit ---> zur Krautdogs Academy









Deine Nadine von | Krautdogs.de


150 Ansichten0 Kommentare