top of page

Dein Hund hat immer wieder mit Magen-Darm-Beschwerden zu kämpfen?

So wird dein Hund Darmentzündungen los - auch wenn bisher nichts wirklich geholfen hat

 

Wie mein Labradorrüde Dave endlich seine chronische Darmentzündung loswurde – dauerhaft und ohne Nebenwirkungen, ohne Schmerzmittel und ohne OP, dieses Wissen gebe ich an euch weiter...


...denn nur mit WISSEN rund um dieses Thema und vor allem dem RICHTIGEN Wissen dazu kann dein Hund wieder gesund werden.

Es gibt sehr viel gefährliches Halbwissen zu dem Thema in dubiosen Foren und in Social Media. GLAUB MIR!

Ich habe selbst diese Erfahrung gemacht. Produkte die die das blaue vom Himmel versprechen etc.


Wir machen unsere Hunde durch wahlloses austesten und "rumdoktern"

nur noch kränker.

 

Wenn der Erkrankung nicht richtig auf den Grund gegangen wird, dann verselbstständigt sich das Ganze relativ schnell und die Entzündungsherde im Darm werden immer Größer.


Dave ist jetzt fast 3 Jahre schubfrei

 

Ich spreche wirklich aus eigener Erfahrung, unser Leben war über

2 Jahre der Horror.

 

Immer wieder schleimiger, blutiger Kotabsatz, Nachts habe ich kaum noch ein Auge zu gemacht, Kotabsatzdrang, Bauchweh und Schmerzen.

Das ging auch mir extrem an die Psyche.

 

Durch meinen Job in der Hundegesundheit konnte ich mich intensiv zu diesem Thema Fort- & Weiterbilden, zusammen mit einer befreundeten Tierärztin und durch das Wissen einiger Online TierärztInnen, habe ich einen Therapieweg entwickelt der die grundlegenden Auslöser und Probleme einer chronischen Darmentzündung beim Hund angeht.


  • Weniger ist mehr...

  • Ausschluss anderer Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen

  • Angepasste Fütterung (individuell, bedarfsdeckend und vor allem verträglich und reizarm)

  • Effektiver Aufbau und Schubvermeidungs - Management für deinen Hund

  • Ruhe, Stressabbau, Entspannungs-Learning



Wie du das für deinen Hund erreichen kannst? - Eigentlich total einfach!

Damit du zusammen mit deinem Hund wieder ein gesundes, stressfreies und schmerzfreies Leben führen kannst, bedarf es eigentlich nur drei grundlegender Regeln,

die ich hier nun einmal für dich

aufgeführt habe.


  1. Du musst dich mit dem Thema intensiv auseinander setzen, also Wissen dazu aufbauen und offen dafür sein, um die Erkrankung zu verstehen. Heißt also, du musst ZEIT investieren - dazu bieten wir dir unsere kostenlosen Ratgeber an z.B. den Podcast oder den Vortrag, hier gratis zum Krankheitskomplex chronische Darmerkrankungen und Enteropathien!!!!

  2. Du musst dich zu 110 % konsequent und motiviert an unsere Therapieempfehlung halten und diese genau so umsetzen,

  3. Management ist das A und O, du musst dafür offen sein das Leben deines Hundes ab sofort zu verändern und diese Veränderungen auch sein Leben lang beizubehalten.

Wir von Krautdogs.de helfen dir von ganzem 💚🧡

sehr gerne dabei und gehen den Weg mit dir und deinem Hund zusammen, denn wir sind diesen Weg bereits selbst gegangen und mit vielen anderen Hundemenschen

Hier findest du Erfahrungsberichte zu unserem Coaching







Du hast noch Fragen oder bist dir unsicher ob unsere Beratung etwas für dich und deinen Hund ist? Dann stell jetzt schnell und einfach deine Frage über unseren kostenlosen Service-Chat, klicke einfach auf den Button




572 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen