top of page

🧡𝗙𝗲𝗹𝗹𝘄𝗲𝗰𝗵𝘀𝗲𝗹 𝗯𝗲𝗶 𝗗𝗮𝗿𝗺𝘀𝗲𝗻𝘀𝗶𝗯𝗲𝗹𝗰𝗵𝗲𝗻

𝗪𝗮𝘀 𝗶𝘀𝘁 𝗮𝗻𝗱𝗲𝗿𝘀?💩💊



Wir haben bereits mehrere Beiträge, zum Thema Fellwechsel geschrieben, sogar einen Blog-Artikel, im letzten Jahr.


Doch da wir hauptsächlich Hundemenschen mit Darmsensibelchen betreuen, möchten wir auf die wichtigen Punkte für diese Hunde im Fellwechsel hinweisen.


Beim Fellwechsel kann man immer gut mit Ölen (essenziellen Fettsäuren) unterstützen, richtig. ABER, bei unseren Darmhunden gibt es hier einiges zu beachten. Wichtig ist, das dein Hund als allererstes das Öl verträgt. Das heißt wenn du z.B. Lachsöl nutzt darf dein Hund nicht auf das Protein aus Lachs allergisch sein. Dies gilt auch für andere Öle.


Auch die Menge ist wichtig, viele Darmhunde haben Probleme mit größeren Mengen Fett, da der Pankreas oft weniger Enzyme bildet um diese aufzuspalten. Ein langsames einschleichen wäre hier also auch wichtig. Starte mit 3 Tropfen!

Das Öl sollte außerdem NEU sein und nicht ranzig oder eine alte geöffnete Flasche.



Die Hautregeneration kann man sehr gut mit einem „Hauteigenem-Lipid-Komplex“ unterstützen, da gibt es zum Beispiel ein Spot on, dass man entlang des Rückens auftragen kann, dieses ist speziell für sensible Hunde entwickelt worden und sehr gut verträglich.

Es enthält eine Mischung aus Ceramiden, Fettsäuren und Cholesterol, wie sie auch in der gesunden Haut von Hunden vorkommt. Google einfach mal danach.


Es hilft deinem Hund natürlich hauch ihn regelmäßig zu bürsten, damit die neuen Haare schneller nach wachsen und dein Hund schneller durch den Fellwechsel kommt. Hat dein Hund dabei allerdings viel Stress, lässt sich aber gerne streicheln, dann versuch das überschüssige Fell mit den Händen beim kraulen zu entfernen. Das bereitet weniger Stress und wir wissen ja das Darmhunde hier schnell drauf reagieren.


Allgemein ist das Thema Stressvermeidung hier sehr wichtig, denn unsere Hunde reagieren während dieser Zeit schnell mit dünnem weichem Kot.

Und wir Darmhundbesitzer bekommen dann direkt wieder einen SCHRECK!


Denk auch daran, das dein Hund während dieser Zeit nicht zu viele Kauartikel, verschiedene Leckerchen etc. bekommt, am besten nur das Futter was er gut verträgt. Schwerverdauliches kann hier zusätzlich belasten und dünnen Kot fördern.


❓ - Wie unterstützt du deinen Hund beim Fellwechsel?

💚 - Hast du Fragen zum Thema? Dann meld dich gerne bei uns


#krautdogs#fellwechsel#ibd#darm#darmhund#darmpatienten#hundedarm#fellwechselbeimhund#hundeleben#gesunderhundeinlebenlang#darmentzündung#magendarm#hundewelt#ratgeber


87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


3_Logo_Schaten_2023_07.png
bottom of page