top of page

Aua-Wau-Bauch - Kräutermischung für Bauchweh bei deinem Hund


In dieser Woche dreht sich alles um Magen-Dam-Probleme beim Hund.

Ich glaube jeder Hundebesitzer hat schon einmal die Erfahrung gemacht, das sein Hund - Erbrechen, Übelkeit und Durchfall hatte.


Aber woher kann das kommen? Was kann der Auslöser sein?

Das Futter? Leckerchen? Proteine? Organische Probleme?


Das erfährst du im Online Seminar per EDUDIP in dieser Woche genau. Denn auch ich hatte eine lange Zeit damit zu Kämpfen.


Hier geht es zum Online Vortrag:

https://www.edudip.market/w/383596


Wenn dein Hund also "mal" ein Erbrechen hat, Blähungen zeigt und vielleicht der Kot beim Gassi gehen mal etwas dünner ist, gibt es natürlich auch Hausmittel gerade bei Übelkeit, Erbrechen, Blähungen den sogenannten Koliken und Bauchschmerzen beim Hund. Mit den heutigen Kräutern können wir unserem Hund hier unterstützend helfen.

Dazu benötigst du Fenchelsamen, Kümmelsamen und Anissamen am besten im Ganzen bzw. als ganze Frucht.


Da die Samen so mehr von ihren lindernden Inhaltsstoffen enthalten.


Kurz vor der Anwendung werden die Samen dann mit einem Mörser zerstoßen!


Es gibt natürlich auch die fertigen Teemischungen Fenchel-Kümmel-Anis, hier sind

aber häufig die Samen schon zerstoßen und haben so schon einige Heilstoffe verloren.

Daher soll man diesen Vorgang kurz vor der Nutzung erst ausführen.


REZEPT KRÄUTERMISCHUNG:


je 1 Teelöffel Fenchel, Anis und Kümmel

wenn du eine fertige Mischung mit ganzen Samen hast kannst

du einen Esslöffel davon mit ins Futter deines Hundes geben.

Wenn dein Hund Probleme hat mit Kräutern im Futter kannst du ihm

aus dem Esslöffel auch einen Tee kochen.


Dazu den Esslöffel mit einer kleinen Tasse heißem Wasser übergießen

und ca. 15 min. ziehen lassen. Natürlich hier warten bis der Auszug

abgekühlt ist. Dann kannst du den Tee deinem Hund entweder auch

mit ins Futter geben, als Trinkwasser anbieten oder mit einer

Einwegspritze direkt ins Maul geben.


FENCHEL

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten Fenchel: Süßfenchel und Bitterfenchel. Diese unterscheiden sich nicht nur, wie der Name schon vermuten lässt, in ihrem Geschmack, sondern auch in ihrem Gehalt an wirksamem ätherischem Öl in den Samen.

Bitterfenchel enthält etwa doppelt so viel davon, weswegen er für medizinische Zwecke häufiger angebaut wird und in Tees gegen Blähungen oder Erkältungskrankheiten zum Einsatz kommt. Fenchel enthält Methyleugenol, die als erbgutschädigend und krebserregend eingestuft werden. Das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) empfiehlt daher, den Gebrauch von Kräutern und Gewürzen, die diese Stoffe enthalten, auf den gelegentlichen Einsatz zu beschränken. Insbesondere als Tee für den Hund sollte Fenchel daher nur in Maßen eingesetzt werden.


Fenchel wirkt gut gegen Blähungen, weil er entkrampft und die Muskulatur des Verdauungsapparates anregt.


KÜMMEL

Kümmel als orientalsiches Gewürz bekannt, trägt nicht nur dem Geschmack bei, sondern hat auch eine außerordentlich gute Wirkung gegen Blähungen und andere Verdauungsbeschwerden. Als Heilmittel besitzt Kümmel überdurchschnittlich gute Wirksamkeit bei Verdauungsbeschwerden, wie zum Beispiel Blähungen. Dies wurde wissenschaftlich mehrfach in Studien untersucht.

Kümmel wirkt anregend auf die Verdauungsdrüsen, sodass nicht nur der Appetit angeregt wird, sondern auch die Verdauung erleichtert. Sein ätherisches Öl wirkt krampflösend auf die Verdauungsmuskulatur und hilft gut gegen Völlegefühl, Magenzwicken und anderen Bauchschmerzen, die ihre Ursache in Verspannungen haben. Gegen Blähungen läuft Kümmel aber zu Topform auf.


ANIS

Der Geschmack von Anis ist süßlich, blumig und mild.

Das ätherische Öl des Anis wird nach der Einnahme über die Lunge ausgeschieden und wirkt dadurch durch die Lungenbläschen und Bronchien von innen.

Auch die Verdauungsvorgänge werden auf milde Weise angeregt. Blähungen lösen sich durch die krampflösende Wirkung in Wohlgefallen auf.


Alle 3 gehören zu den sogenannten High Level Kräutern den Doldenblütlern.

Warum? Da diese sogar für Fachkundige schwer zu unterscheiden sind und es

auch bei uns in der heimischen Natur tödliche Doldenblütler wie den gefleckten Schierling gibt. Daher würde ich hier von einer Wildsammlung abraten und diese

Samenpflanzen entweder selbst anbauen oder im Fachhandel beziehen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


So solltest du die Beschwerden deines Hundes lindern können.

Als Notfallmittel bei Blähungen, Aufgassungen und Bauchweh kann ich

jedem Hundebesitzer noch das Mittel SAB Simplex empfehlen, das kennen

sicher viele für Babys und Kleinkinder. Es kann auch für den Hund genutzt


Ganz wichtig trotzdem!

Natürlich solltest du im Auge behalten ob dieses Problem mit den Aufgassungen

häufiger vor kommt. Dann solltest du dringend einmal den Kot deines Hundes

untersuchen lassen auf gasbildende Bakterien.

Diese können sich durch eine unausgewogene Fütterung vermehren.

Denk immer daran wenn dein Hund länger als 24 Std. Erbrechen und Durchfall hat, wird es zu einem Notfall und du solltest dringend mit ihm zum Tierarzt oder in die Klinik fahren‼️


Alles zu diesem kompletten Krankheitskomplex im Online Seminar am Donnerstag:

https://www.edudip.market/w/383596

inkl. Teilnahmebescheinigung / Skript / Videoaufzeichnung

886 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


3_Logo_Schaten_2023_07.png
bottom of page